Nachdem alle Bauten im Bw fertiggestellt sind, lade ich jetzt zu einem Rundgang in diesem Anlageteil ein.
Fertig ist dieser Bereich – wie die ganze Anlage – noch lange nicht. Es fehlt noch einiges an Detailgestaltung.

Ein Klick auf die blau dargestellten Begriffe führt zum entsprechenden Beitrag.


Als erstes ein Überblick über die Gleise der rechten Bahnhofseinfahrt mit folgender Funktion (von links nach rechts):

Ganz links kommt das Streckengleise aus einer Steigung und verzweigt sich in Bahnsteiggleis 1 und die weitere Weichenstraße.
Daneben liegt links vom Kohlebansen das Ausziehgleis vom Güterbereich.
Dann das Dampflokbehandlungsgleis mit Besandungsturm, Löschegrube, Kohlebansen, Entschlackung, Kohlekran und Lokleitungsbaracke.
Als nächstes das Bw-Ein-und Ausfahrgleis ohne Lokbehandlung.
Ganz rechts das Bw-Abstellgleis, an dem auch die Dieseltankstelle liegt.

Das eingezäunte grüne Stück ist der Lieblingsplatz von Lokführer Gustav, der hier gerne nach Schichtende den Zügen auf der tiefer liegenden Hauptstrecke zuschaut:

Zur linken Seite von diesem Aussichtsplatz liegt die Dieseltankstelle.

Auf Höhe der ersten Einfahrweiche steht das Hauptstellwerk des Bahnhofs:

Die Bw-Behandlungseinrichtungen, wie schon oben aufgezählt:

Daneben die Lokleitung:

Ein Blick auf das rechte Ende des Bw-Bereichs:

Der Lokschuppen:

Innen ist er noch sehr aufgeräumt, um nicht zu sagen leer:

In der äussersten Ecke der Anlage thront – durch die Rampe der Hauptstrecke vom Bw getrennt, der Wasserturm:

Manchmal wirkt er ein wenig unheimlich (Bates Motel):